© 2019-2020 Radsportgemeinschaft Gelderland - Stand 20.10.2020 Impressum | Datenschutz | Kontakt

Bergige Radwanderung gegen den Wind am 07.07.2020

Heute fanden sich am Startpunkt in Geldern am Markt sechs unerschrockene Teilnehmer ein. Unsere Tour führte uns über Vernum sowie Klein- und Gross-Holthysen zum Oermter Berg. Zumindest für die normalen, nicht e-unterstützten Tourenfahrer, war das schon eine knackige Herausforderung. Weiter ging es durch Rheurdt über die „Schaephuysener Höhen“ Richtung Kerken. Hier stärkten wir uns im Café Beyen ein wenig bei ausgezeichnetem Kuchen. Auch einem Regenschauer konnten wir so unbe- schadet ausweichen. Anschließend radelten wir durch Stenden in Richtung Kempen, von da aus vorbei an Wachtendonk und durch den Nieukerker Bruch, entlang der Niers und durch den Nierspark zurück zum Startpunkt. Nach rund 65 Kilometern gab es hier noch eine letzte notwendige (flüssige) Stärkung, denn den Wind hatten wir –gefühlt- ständig von vorne.
© 2019-2020 Radsportgemeinschaft Gelderland - Stand 20.10.2020 Impressum | Datenschutz | Kontakt

Bergige Radwanderung gegen den Wind

am 07.07.2020

Heute fanden sich am Startpunkt in Geldern am Markt sechs unerschrockene Teilnehmer ein. Unsere Tour führte uns über Vernum sowie Klein- und Gross-Holt- hysen zum Oermter Berg. Zumindest für die norma- len, nicht e-unterstützten Tourenfahrer, war das schon eine knackige Herausforderung. Weiter ging es durch Rheurdt über die „Schaephuysener Höhen“ Richtung Kerken. Hier stärkten wir uns im Café Beyen ein wenig bei ausgezeichnetem Kuchen. Auch einem Regen- schauer konnten wir so unbeschadet ausweichen. Anschließend radelten wir durch Stenden in Richtung Kempen, von da aus vorbei an Wachtendonk und durch den Nieukerker Bruch, entlang der Niers und durch den Nierspark zurück zum Startpunkt. Nach rund 65 Kilometern gab es hier noch eine letzte notwendige (flüssige) Stärkung, denn den Wind hatten wir –gefühlt- ständig von vorne.